Moin! Herzlich Willkommen in Liener.

Im Rahmen der Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft 2021“ möchten wir Ihnen und Euch an dieser Stelle die aktuellen Entwicklungen in unserem Dorf vorstellen.
Wir sind überzeugt, Liener hat Zukunft.

Tradition

mit

Zukunft

Blick auf das Dorfmuseum von der Hauptstraße

In unserem Dorfmuseum, auch „Dörps- un Burnstowen“ genannt, dokumentieren wir für die nachfolgenden Generationen, wie man in Liener „früher“ gelebt hat. Für das Dorfmuseum sind in den Jahren 1996/1997 eine Vielzahl authentischer Werkzeuge und Maschinen, aber auch Dinge des täglichen Bedarfs, zusammengetragen worden und werden seitdem in einem dafür hergerichteten ehemaligen Wirtschaftsgebäude in der Ortsmitte als Ausstellung untergebracht.

Aufgrund der stetig wachsenden Anzahl von Ausstellungsstücken wurde das Dorfmuseum bereits im Jahre 2012 erweitert. In den Jahren 2020/2021 wurde die Ausstellung nochmal sortiert und mit Unterstützung Dritter konnten neue Fenster sowie effizientere Deckenbeleuchtungen eingebaut werden (energetische Sanierung).

Nach telefonischer Absprache werden ehrenamtliche Führungen – wahlweise in hoch- oder plattdeutscher Sprache – angeboten (Tel.: 05957/754 oder 05957/659).

Blick auf Hermelings Mühle von der Mühlenstraße

Ein weiteres Wahrzeichen des Dorfes ist die Mühle, ein „Erdholländer mit Durchfahrt“.

Mit großem Einsatz wurde das 1872 errichtete heutige Baudenkmal Mitte der 90er Jahre renoviert; es ist heute wieder eine voll funktionsfähige, intakte Mühle.

Der riesige Schornstein ist ein Relikt aus einer Zeit, in der das unmittelbar angrenzende Sägewerk mit einer Dampfmaschine angetrieben wurde. Das im Jahr 2000 neu errichtete Backhaus vervollständigt die gesamte Mühlenanlage. Es beinhaltet einen handgemauerten Backofen, in dem am Mühlentag oder am Tag des offenen Denkmals Mühlenbrot und Butterkuchen gebacken werden.
Zur Adventszeit werden an den Flügeln der Mühle Lichterketten installiert und der Innenhof der Mühlenanlage weihnachtlich geschmückt. Am 3. Advent veranstaltet der Mühlenverein dort ein gemütliches Beisammensein bei Glühwein, heißem Kakao und Leckereien vom Grill.

  • Der Spielplatz wurde im Rahmen der 72-Stunden-Aktion von der Schützenbruderschaft und der Dorfgemeinschaft neu gestaltet. Es wurden Geräte erneuert, bestehende „renoviert“ und neu gestrichen und eine Schutzhütte gebaut, die auch den Radfahrern bei schlechtem Wetter oder für eine Rast Unterschlupf bietet. Große Unterstützung bei allen anfallenden Arbeiten leistete die kürzlich gegründete Ü-60-Gruppe, bestehend aus ca. 20 Männern und Frauen im sog. Ruhestand, die sich gerne für Liener engagieren.
Insektenhotel am Dorfgemeinschaftshaus

Auch das Insektenhotel wurde von Mitgliedern der Ü-60-Gruppe gebaut und auf dem Dorfplatz inmitten eines Blühstreifens, der 2020 eingesät wurde, aufgestellt. Weiterhin wurden zahlreiche Nistkästen zusammen mit der Eltern-Kindgruppe gebaut, bunt bemalt und an den Linden entlang des Dorfplatzes aufgehängt.

Lückenbebauung am Schulweg
  • In der Dorfmitte (Schulweg / Im Kamp) erfolgte Lückenbebauung. „Einheimische“ kehren nach ersten Jahren Lebenserfahrung nach Liener zurück, werden sesshaft und gründen eine Familie.
  • Aktuell befindet sich ein neues Baugebiet in der Erschließungsphase. Hier sind bereits viele Grundstücke vergeben. Die Grundstücke sind relativ groß bemessen (ca. 1100 m²), um den Dorfcharakter weiterzuleben. Ferner gibt es hier strenge Vorgaben in den örtlichen Bauvorschriften, um ein Einfügen in die bestehende Siedlung zu gewährleisten. Auch die Gestaltung der Aussenanlagen ist reglementiert (keine Schotterwüsten oder hohe Kunststoffzäune).

  • aktive Nachbarschaften und deren Treffpunkte findet man im ganzen Dorf. Dargestellt ist exemplarisch hier die „Heidehütte“, ein Treffpunkt, der im Jahr 2022 bereits sein 50-jähriges Jubiläum feiern kann. Auch Treffpunkte wie „Up’n Kiel“, eine Jägerhütte im Boomkamp, die Schutzhütte im Hilligen Staul werden nicht nur von den Nachbarschaften genutzt, sondern stehen auch durchreisenden Radfahrern ( diverse Fahrradrouten führen durch Liener) zur Verfügung.

Im Ortsteil Klöbbergen hat Fam. Schwarte ein Verkaufshäuschen eingerichtet. Dort kann man regionale Produkte käuflich erwerben, wie z.B. Eier von eigenen freilaufenden Hühnern, Kartoffeln und diverse Fleischprodukte. Ausserdem besteht die Möglichkeit, sich einen Kaffee frisch aufzubrühen oder ein kühles Getränk zu kaufen, um vor Ort eine eine Pause einzulegen.

Wir hoffen, dass die Dorfgemeinschaft Liener e.V. Ihnen mit diesem Blog einen kleinen Einblick in die Entwicklung des Dorfes ermöglichen konnten.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten